Kune-Netzwerk

Wir spinnen das Kune-Netz weiter. Hier werden alle unsere Autor*innen kurz vorgestellt.
Wenn auch du Teil werden möchtest, dann kontaktiere uns sehr gerne!

Unsere Kune-Mitarbeiter*innen

Julia Berghoff

Während ihres Kunstgeschichte-Studiums in Tübingen arbeitete Julia schon als wissenschaftliche Assistenz und Büroleitung im Kunstverein Reutlingen. Nach Abschluss des Masters war sie dort für einige Monate Interims-Geschäftsführerin. 
Neben ihrer Promotion über amerikanische Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts ist sie nun in der Gratianusstiftung Reutlingen tätig. 
Sich mit den künstlerischen Impulsen verschiedenster Epochen zu befassen, begeistert Julia an ihrer täglichen Arbeit ganz besonders. Diese wird sie mit euch auf Kune teilen.

Instagram: @juliaberghoff und @gratianusstiftung
Website: www.jj-berghoff-art.de 

Maik-Sören Hanicz

Maik hat Kunstgeschichte und Skandinavistik in Tübingen und Uppsala studiert, Praktika u.a. in Köln und Berlin absolviert und kam doch nach Tübingen zurück. Mit der Kunst und Kultur in der Region ist er auf verschiedenen Arten verbunden: Seit Jahren ist er für Presse, Social Media und Museumspädagogik im Kloster und Schloss Bebenhausen zuständig. Außerdem arbeitet er bei der Tourismusförderung im Landratsamt Tübingen, wo er Ansprechpartner für die Themen Genuss und Kultur ist. Nebenher unterrichtet er Schwedisch und backt nach historischen Rezepten auf seinem eigenen Blog „die Bakerey“. Maik freut sich, das Kune-Team zu unterstützen und gemeinsam Neues zu entdecken.

Instagram: @diebakerey
Website: www.die-bakerey.de

Unsere Kune-Autor*innen

Gitta Bertram

Das Hauptinteresse sind schon sehr lange die Bilder vor, an oder in Texten, aber auch Bilder durch Texte, Bilder mit Texten oder sogar Texte über Bilder. Wie funktionieren sie, wer hat sie gemacht und warum? Und warum schreibt eigentlich fast niemand über die Frauen, die Bilder und Texte gemacht haben?

Das sind Fragen, die Gitta schon seit ihres Kunsterziehungsstudiums in Stuttgart und in Tübingen interessieren. Kunstgeschichte hat sie an der University of York studiert und an der Kunstakademie in Stuttgart wurde sie mit einer Arbeit zu den Titelblättern von Peter Paul Rubens promoviert.

Philipp Güthler

Der Kunst wegen nach Berlin. Der Master in Kunstwissenschaft in der Mache. Das große Berliner Kulturangebot kann überfordern, macht aber immer wieder eine Menge Spaß.
Von nun an berichtet Philipp regelmäßig aus der deutschen Hauptstadt in seiner Kolumne „Antenne Berlin“.

Instagram: @kingguede

Franziska Nieberle

Im Bachelorstudium „Kultur- und Medienbildung“ in Ludwigsburg lag ihr Schwerpunkt auf Kunstvermittlung. Für den Master entschied sich Franziska für Kunstgeschichte mit Profil „Museum & Sammlung“ und kam so ins schöne Tübingen. Die gebürtige Allgäuerin kann sich besonders für die Malerei der Moderne und die zeitgenössische Fotografie begeistern.

Franziska wird den Kune-Blog mit Beiträgen aus der Region Tübingen, von Reisen oder aus ihrer Heimat bereichern.

Instagram: @francoiseameliekiwie

Atessa Sonntag

Bereits im Bachelorstudium „European Studies“ mit dem Schwerpunkt Kunstgeschichte interessierte sich Atessa für die regionale Kunstszene und arbeitete für ihre Abschlussarbeit den Nachlass eines Vorarlberger Künstlers auf. Während ihrer anschließenden Tätigkeit im Stadtmuseum Dornbirn absolvierte sie ihren Master in „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“. Zurück in ihrer Heimatregion promoviert sie nun zum Thema Künstler*innen in Oberschwaben im 20. Jahrhundert. Menschen mit Kunst zu begeistern und zu bewegen ist ihr eine Herzensangelegenheit. 

Atessa wird von jetzt an regelmäßig aus der sehenswerten Region Oberschwaben berichten.